"Wonach suchst Du?

Nach Glück, Liebe, Seelenfrieden?

Suche nicht am anderen Ende der Welt danach,

sonst wirst du enttäuscht, verbittert und verzweifelt zurückkehren.

Suche am anderen Ende Deiner selbst, in der Tiefe des Herzens."

 

Drukpa Rinpoche


VITA

Ute Prell  

Jahrgang 1964

Gärtnerin

Studium der Biologie (4 Semester)

Bürokauffrau

Mutter von vier wundervollen Kindern

Yogalehrerin BDY/EYU

                                                                                                Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG)

 2-jährige Weiterbildung in Vedic Chant und Sanskrit

Seit Mai 2018 Yoga-Cikitsa: Weiterbildung für Yogalehrende in Yogatherapie

 

Von 2011 bis Juli 2016 in der Yoga-Lehrer-Ausbildung an der Yogaschule-Nordbayern unter der Leitung von Veronika Karl nach den Richtlinien des BDY (Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland). 

2014 - Beginn meiner Yogalehrtätigkeit

 

bisherige Fortbildungen und Seminare:

  • Weiterbildung 2018 und 2019 Cikitsa - Yogatherapie, Yogaschule Erlangen
  • Das Yoga-Sutra mit Bezügen zur Botschaft des Thomas Evangeliums, Dezember 2016 mit Dr. Ralph Skuban
  • Yoga und Spiraldynamik, Oktober 2016 + Dezember 2017 mit Eva Hager-Forstenlechner
  • Berlin 2016: 1-wöchiges Seminar mit den Mohans, SVASTHA YOGA und AYURVEDA, Yogic Mindfulness
  • Vedic Chant und Sanskrit 2016 - 2018, bei Laura Casu in Erlangen
  • Japa-Meditation, bei Laura Casu in Erlangen
  • West-östliche Weisheit und Yoga am Benediktushof mit Helga Simon-Wagenbach
  • Seminare mit Anjali und R. Sriram
  • Weiterbildungen mit Sridhar an der Yogaschule Nordbayern
  • "Was ist die Wirklichkeit" mit Eberhard Bärr
  • Juli 2018 "Die Weisheit der bhagavad gita" mit Eberhard Bärr
  • Samkhya mit Birgit Jennissen
  • Reiki, I. Grad ,seit 2015
  • Reiki, II. Grad, seit 2016

 

 


Was meinen Yogaunterricht beeinflusst:

Yoga und Psychologie, Yoga der Energie

Schamanismus

Familienstellen im Freien

die Methoden der Quantenheilung

 


"Tu deinem Leib Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen."

Teresa von Avila, 1515 - 1582, Mystikerin

Diesen Leitsatz von Teresa von Avila verfolge ich in meinen Yogastunden. Es ist ein Angebot und eine Einladung an meine Kursteilnehmer*innen und an meine Einzelschüler*innen sich selbst in den Vordergrund zu stellen, sich selbst als den wichtigsten Menschen in ihrem Leben zu betrachten und mit größter Freude die Bewegungen des Körpers, den Raum des Atems und das Aufflackern der Gedanken wahrzunehmen, zu spüren und zu beobachten.

 

 

"Willst du wissen, wer du warst, so schau, wer du bist.  Willst du wissen, wer du sein wirst, so schau, was du tust."

Buddha

Zu meiner Person:

Das Zitat oben, welches Buddha zugeschrieben wird, beschreibt zugleich mein Sein und Werden. Yoga hat sich zu meiner Profession entwickelt. Seit 2011 war ich in einer langjährigen Yoga-Ausbildung an der Yoga-Schule Nordbayern mit erfolgerichem Abschluss im Juli 2016.

Ein weiteres Fundament meiner Yogalehrtätigkeit ist meine 2-Jährige Weiterbildung in Vedic Chant und Sanskrit an der Erlanger Yoga-Schule. 

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie (HPG) ist es mein Ziel beides zu verbinden, YOGA und der GEIST sind zwei Themen, die untrennbar für mich zusammengehören.

Die Weiterbildung bei Shridhar in Cikitsa (Yogatherapie) vertieft und verfeinert meinen Lehrauftrag.

 

 

 

"Atme und lass sein."

Jon Kabat-Zinn